Barrierefreie Tabellen in PDF-Dokumenten, Teil 3

Der letzte und dritte Teil dieser Reihe von Videos zum Thema barrierefreier Tabellen behandeln die Fehlerkorrektur mit axesPDF QuickFix. Seit dem Update auf die Version 1.3 von QuickFix steht ein Tabellen-Editor zur Verfügung, mit dem auch komplexe Korrekturen komfortabel durchgeführt werden können. Da es für QuickFix leider keine Anleitung oder Hilfe gibt, erschließen sich die Korrekturmöglichkeiten nicht so ganz einfach – aber mit diesem Video-Tutorial sollte es funktionieren 😉

Siehe:

Barrierefreie Tabellen in PDF-Dokumenten, Teil 2

In diesem 2. Teil der kleinen Reihe von Videos zum Thema barrierefreier Tabellen in PDF-Dokumenten wird noch einmal die Prüfung – insbesondere von einfachen und komplexen Tabellen – mit dem „PDF Accessibility Checker“ angesprochen und auf Unterschiede zwischen PAC 2 und PAC 3 eingegangen. Anschließend werden die Optionen und die konkrete Fehlerkorrektur mit dem Tabellen-Editor von Adobe Acrobat gezeigt. Hierbei werden auch Neuerungen des Updates von Acrobat DC aus dem November 2017 gezeigt.

Der kommende Teil 3 behandeln dann die Fehlerkorrektur mit axesPDF QuickFix.

Siehe:

Barrierefreie Tabellen in PDF-Dokumenten

Teil I/III: PDF-Dokumente mit Word erstellen

In einer kleinen Reihe von Videos geht es um das Thema barrierefreier Tabellen in PDF-Dokumenten. Teil 1 behandelt die Erstellung von PDF-Dokumenten mit Word 2016 / 365. Gezeigt werden für den PDF-Export relevante Einstellungen bei den Word-Tabellen und die anschließende Prüfung mit dem PDF Accessibility Checker (PAC 3.0).

Die Teile 2 und 3 der Reihe behandeln dann die Fehlerkorrektur mit Adobe Acrobat sowie mit axesPDF QuickFix und folgen in den kommenden Wochen:

Siehe:

df.ScreenCast Excel: Bedingte Formatierung und Office-Design

In diesem ScreenCast wird gezeigt, wie die bedingte Formatierung mit den Datenbalken in Microsoft Excel angepasst werden kann. Dabei geht es um den Maximalausschlag der Balken und die Anpassung an das Office-Design.

 

df.ScreenCast: Office-Design in Excel-Tabellen

Erster Teil einer Serie zur den Formatierungsmöglichkeiten unter Excel mit Hilfe des Office-Designs. Am Beispiel von Microsoft Office Excel 2013 wird die Anwendung des Office-Designs und die Erstellung von formatierten Excel-Tabellen gezeigt.

Weitere ScreenCast zum Thema „Office-Design“ auf unserem YouTube-Kanal youtube.com/user/dfedv

df.ScreenCast: Grundlagen der Absatzformatierung, Teil 2

Teil 2 der Serie von Videos zu den Grundlagen der Absatzformatierung. Erläutert werden am Beispiel von Microsoft Office Word 2013 die erweiterten Absatzformate aus dem Menü „Zeilen- und Seitenumbruch“. Konkret geht es um die Absatzkontrolle zur Vermeidung von typografischen Fehlern (Schusterjunge/Hurenkind, bzw. Witwen und Waisen), sowie dem korrekten zusammenhalten von Überschriften und Absätzen.

Windows 10 verfügbar

Es ging am 29. Juli durch die Presse, war in den Nachrichten und die meisten Windows 7 und Windows 8 -User hatten die Info auf dem Desktop. Ein kostenloses Update auf Windows 10 steht zur Verfügung. Genaugenommen ist es eine Reservierung für die neue Betriebssystemversion, die sich seit einem Windows-Update vor einigen Wochen bei vielen Anwenderinnen und Anwendern schon im Systembereich der Taskleiste gemeldet hatte. Seit dem offiziellen Windows-10-Erscheinungstag am 29.07. wird das Update in mehreren Wellen im Hintergrund verteilt, wenn die Reservierung aktiviert wurde. Es kann dann – nach einer erneuten Bestätigung – kostenfrei installiert werden.

Screenshot Windows 10 Download 1

 

Die Ankündigung des 135,00 € kostenden Windows 10 Home. Von einer Windows 7/8 Pro-Version gibt es auch ein Update auf das (normalerweise auch teurere) Windows 10 Pro.

Screenshot Windows 10Die für normale User wichtigste Verbesserung bewirbt Microsoft mit „Vertraut und benutzerfreundlich“. Und das heißt konkret, dass das Startmenü (von Windows 7) wieder zurück ist. Die Kachel-Oberfläche von Windows 8 kann auf Wunsch auch weiterhin genutzt werden, ist in der Standardeinstellung aber auf die optische Erweiterung des Startmenüs reduziert worden.

Sceenshot Windows 10 Reservierung

Ansonsten werden als wichtige Neuerungen von Microsoft die Sprachassistentin „Cortana“, der neue Webbrowser „Edge“, ein paar neue Apps und ein paar Erweiterungen bei den Bedienkonzepten beworben. Dies hatte sich weitestgehend schon in den breit verteilten Preview-Versionen gezeigt. Die Neuerungen an der Oberfläche wurde » hier auf dem Blog schon vor einigen Monaten beschrieben und mit Screenshots versehen. Dies ist in den Grundzügen auch in der finalen Version so erhalten geblieben.

Die Neuerungen im Detail, Upgrade-Varianten und weitere Hintergrundinformationen werde ich hier auf dem Blog in zukünftigen Beiträgen noch genauer besprechen.

 

df.ScreenCast: Kopf- und Fußzeilen in PowerPoint

In dem ScreenCast wird gezeigt, wo und wie in PowerPoint die Inhalte der Kopf- und Fußzeile eingegeben werden. Die Position und Formatierung der Fußzeile wird getrennt vom Inhalt über die Masterfolie angepasst. Die Vorgehensweise wird in dem 12-minütigem Video gezeigt.

Windows 10 Technical Preview

Logo Windows 10Es wird kein Windows 9 als Nachfolger der 8.1-Version von Windows geben…die neueste Version des Betriebssystems von Microsoft heißt Windows 10. Ende September 2014 hat Microsoft das neue Betriebssystem in San Francisco vorgestellt und seit dem 1. Oktober kann die Technical Preview – Codename „Treshold“ – herunter geladen werden. „Windows 10 – Preview“ ist ausdrücklich als Test- und Entwicklerversion und noch nicht für den Produktiveinsatz angekündigt. Im Frühjahr 2015 soll dann eine weitere Vorabversion erscheinen, die sich dann auch an Privatkunden richten wird.Die Preview steht in Englisch, Chinesisch und Portugisisch, jeweils in der 32- und 64-Bit-Version auf der » Windows Insider Website zum Download.

Windows 10

Was ist Neu an Windows 10? Auf dem » Blog „Announcing Windows 10“ stellt Microsoft Vice-President Joe Belfiore ein paar Neuerungen vor. Die wichtigste Meldung lautet wahrscheinlich: „Das Startmenü ist zurück„.

Weiterlesen

Zeichnen mit Microsoft Office

Unter der Überschrift »Was iOS 7 created in Microsoft Word?« zeigt ein Video von Vaclav Krejci wie die Oberfläche es iPhone mit iOS 7 komplett in Word nachgezeichnet werden kann. Benutzt werden nur die in Office enthaltenen Zeichenwerkzeuge, das Video zeigt in einen Zeitraffer sehr eindrucksvoll die Einsatzmöglichkeiten. Ich selber nutze diese zwar weniger in Word, aber in meinem PowerPoint-Seminaren sind der Einsatz von Formen auch immer wieder Thema…

Das knapp 10-minütige Video ist wirklich sehenswert (und der kleine Seitenhieb in Richtung Apple sei auch gegönnt…)

Verbesserte Nachrichtenansicht in Outlook 2013

Logo Outlook 2013

Verschiedene kleine Verbesserungen gibt es in der Nachrichtenvorschau von Outlook 2013. Wie schon bei der Vorgängerversion Outlook 2010 gibt es die Möglichkeit über eine kleine Schaltfläche im Zoombereich rechts unten in der Ecke in die Leselayout-Ansicht zu wechseln. Es wird dann der Ordnerbereich minimiert und die Aufgabenleiste ausgeblendet.

Auf der Registerkarte ANSICHT finden sich die Einstellungen für angezeigte Zeilen in der Nachrichtenvorschau, der mit Office 2010 eingeführten Unterhaltungsansicht, den Lesebereich und die Aufgabenliste, das Fenster zum Anordnen und Hinzufügen von Spalten, der Sortierreihenfolge und weiterer Layout und Ansichtsoptionen.  Weiterlesen

Barrierefrei-Prüfung in Office 2010

Logo Office 2010 barrierefreiDie Programme in Office bieten im Backstage eine Prüfung auf Barrierefreiheit. In der Rubrik Informationen finden Sie den Button Auf Probleme überprüfen – Barrierefreiheit überprüfen. Damit ermöglicht Microsoft zumindest die gröbsten Schnitzer aus den Dokumenten rauszubekommen. Wenn das Ergebnis auch noch nicht perfekt ist, so ist es dennoch ein wichtiger Schritt…

Weiterlesen

Erster Eindruck: Microsoft Office 2010

Die Oberfläche aller Office-Programme basiert auf Ribbons. Auch Outlook erscheint nun vollständig mit der neuen Oberfläche. Für die Übersetzung von Ribbon hat Microsoft nun Menüband gewählt – die Bezeichnung „Multifunktionsleiste“ war wohl doch zu sperrig und viele Anwender haben das „gute alte Menü“ vermisst.

Weiterlesen