Barrierefreie Zeichnungen mit VISIO

Visio Pro für Office 365 und Visio 2016 (getestet mit Update Version 1711) bietet jetzt auch den Export als (annähernd) barrierefreies PDF-Dokument. Visio beinhaltet die Prüfung der Barrierefreiheit (ähnlich wie auch schon seit längerer Zeit in Word enthalten), Alternativtexte für Grafiken und Shapes (wenn kein Alternativtext angegeben ist, wird der Inhalt des Shapes übernommen, bei Verbindern die Verknüpfungen von und nach) sowie einen neuen Aufgabenbereich „Navigation“ zur Korrektur der Shape-Reihenfolge.

Visio 2016
Visio 2016 mit neuem Aufgabenbereich „Navigation“

Das Ergebnis ist noch nicht perfekt, kann sich aber durchaus sehen lassen:

Ansicht des PDF aus Visio
Ansicht der Tag-Struktur des exportierten PDF mit zusätzlicher Strukturansicht über PDFgoHTML-Addin

 

Videoaufzeichnungen und Präsentationen der PDF Days Europe 2017 verfügbar

Die Teilnehmer lobten die PDF Days Europe 2017 unter anderem für die topaktuellen Präsentationen. Hier sind die Videoaufzeichnungen der Vorträge zusammengefasst: https://www.pdfa.org/videoaufzeichnungen-und-praesentationen-der-pdf-days-europe-2017-jetzt-verfuegbar/?lang=de

PDF 2.0 & »Next-generation PDF«

PDF Days Europe, Mai 2017 in Berlin

Titel der Programmbroschüre

Die diesjährigen PDF Days standen unter dem Motto: „The future of PDF begins Here – PDF 2.0 and next-generation PDF“. Neben den klassischen Themen rund um die verschiedenen PDF-Standards wie PDF/A (Archivierung) oder PDF/X (Druckvorstufe), sind vor allem der in Kürze erscheinende neue PDF-Standard ISO 32000-2:2017 (PDF 2.0) und barrierefreie PDF (PDF/UA) im Fokus. Weiterlesen „PDF 2.0 & »Next-generation PDF«“

PDF Days Europe 2017

Berlin, 15./16. Mai 2017

In diesem Jahr warten die PDF Days Europe mit einem ganz besonderen Programm auf, das einen Blick in die Zukunft von PDF werfen wird. Mit über 35 top-aktuellen Beiträgen werden alle spannenden Bereiche der PDF-Technologie beleuchtet; allem voran das bislang größte und weitreichendste Projekt der PDF Association mit dem Codenamen Camelot2.

Logo Camelot

„Camelot2“ ist der Projektname für eine Erweiterung der PDF-Technologie, die derzeit von der PDF Association entwickelt wird.

Das Camelot2-Projekt – sicherlich die tiefgreifendste und spannendste Weiterentwicklung in der PDF-Welt seit Jahren – vereint die Kernfunktionalitäten von PDF mit der Flexibilität der Webtechnologie. Das Projekt wird von vielen Mitgliedern der PDF Association in Zusammenarbeit mit Adobe Systems vorangetrieben.

Der eigentliche Name dieser Technologie, die Einsatzmöglichkeiten und der aktuelle Status werden in der Eröffnungspräsentation und weiteren Vorträgen der PDF Days Europe 2017 preisgegeben.

PC & EDV Support auf den PDF Days

Selber bin ich mit einem Beitrag zum Thema „PDF/UA in der Office-Welt“ auf dem PDF Days als Referent vertreten.

Logo Agenda

 

weitere Informationen auf der Website > pdfa.org

pdfa.org Logo

Ein friedliches neue Jahr 2017

Es fällt schwer, im Rückblick auf das vergangene Jahr nur an geschäftlichen Erfolg und zufriedene Kunden zu denken, oder mich über spannende Projekte und Seminare zu freuen, angesichts der ungeheuren Zahl von über 5000 ertrunkenen und vergessenen Menschen im Mittelmeer.

Ich möchte nun nicht auch noch all‘ die Nachrichten und Ereignisse aus dem vergangenen Jahr aufzählen, die mich oftmals am „gesunden Menschenverstand“ und den Errungenschaften von Aufklärung und Vernunft haben Zweifeln lassen.

Foto des Rheinboulevard in Köln mit eingeblendetem Liedtext von der Loreley, einem Gedicht von Heinrich Heines aus dem Jahr 1824.

Trotz alledem müssen wir optimistisch bleiben.

Ich wünsche Ihnen allen ein friedliches und erfolgreiches neue Jahr 2017.

Windows 10 Insider Preview

Ein paar neue Features sind im Preview-Build 14986 enthalten. Microsoft schreibt:

  • Cortana ist noch besser geworden.* Sie können jetzt Sprachbefehle verwenden, mit denen Cortana Ihren Computer abschaltet, die Lautstärke ändert oder sogar die Musikwiedergabe und Lautstärke bei mehr von Ihren Lieblings-Musik-Apps wie iHeartRadio. Überzeugen Sie sich auch von Cortanas neuem Look, indem Sie „Hey Cortana“ sagen (sie ist nicht nur hübsch, sondern noch hilfreicher, wie Sie sehen werden).

  • Ein großer Fortschritt bei der Vollbild-Spieleunterstützung. Einer der häufigsten Wünsche für die GameDVR-Funktion von Windows 10 ist die Möglichkeit, die Game Bar mit mehr Spielen im Vollbildmodus nutzen zu können. Bei diesem Build werden 19 weitere spannende Spiele unterstützt.

  • Mehr Funktionen bei Windows Ink. Wir haben die neue Funktion für Notizen und Skizzen mit einem authentischeren „Stift und Papier“-Gefühl noch faszinierender gemacht. Außerdem gibt es jetzt die Möglichkeit, zu vorherigen Bildschirmskizzen zurückzukehren, ein praktischeres Lineal und noch vieles mehr.

Zu weiteren Highlights gehören eine bequemere Windows Update-Funktion, Verbesserungen bei den Bedienungshilfen in der Sprachausgabe, eine einfachere Möglichkeit zur Ansicht und Steuerung Ihrer Gerätesicherheit.

Weitere Informationen bei Microsoft

Acrobat: bald mit „Rückgängig“ bei Tag-Bearbeitung

Der Kollege Klaas von einmanncombo beschreibt in seinem Blog:

Nach vielen Jahren hat Adobe nun endlich auf die Nutzer gehört und endlich die Möglichkeit geschaffen, im Tag-Baum getätigte Arbeitsschritte rückgängig machen zu können. Dazu reicht ein simpler Klick in das Menü Bearbeiten > Rückgängig. Großartig publik gemacht wurde diese Neuerung auch nicht, die findet sich recht versteckt in den Ankündigungen zu den neuen Funktionen (https://helpx.adobe.com/de/acrobat/using/whats-new.html#tags_editor).

Leider hat die Sache einen kleinen Haken: Das Update steht nur für alle die ein Creative Cloud oder Acrobat Abonnement (auch Acrobat Acrobat DC Continuous Track genannt) abgeschlossen haben zur Verfügung.

Danke für den Hinweis. http://einmanncombo.de/darauf-habe-ich-gewartet-arbeitschritte-im-acrobat-tagbaum-rueckgaengig-machen/

df.ScreenCast Excel: Bedingte Formatierung und Office-Design

In diesem ScreenCast wird gezeigt, wie die bedingte Formatierung mit den Datenbalken in Microsoft Excel angepasst werden kann. Dabei geht es um den Maximalausschlag der Balken und die Anpassung an das Office-Design.

 

InDesign CC 2015 – März 2016

LogoEine Kleinigkeit, die wieder zwei Mausklicks spart. In dem März-Update von InDesign CC gibt es zwei neue Optionen für die Barrierefreiheit. Im Dialogfenster des PDF-Export gibt es im Bereich „Advanced“ zwei neue Menüpunkte unter „Accessibility Options“:

  • Titel anzeigen: Wählen Sie aus, welche Elemente in der Titelleiste der Anwendung, die Ihre PDF-Datei öffnet, angezeigt werden sollen,
  • Sprache: Wählen Sie die Sprache für die exportierte PDF-Datei aus.

Dies entspricht den bisher manuell zu setzenden Optionen in Adobe Acrobat unter Datei – Eigenschaften, Register „Ansicht beim öffnen“ (Fensteroptionen, Einblenden) und Register „Erweitert“ (Leseoptionen, Sprache). Das axaio-InDesign-Plugin „MadeToTag“ kann dies auch schon seit längerer Zeit.

df.ScreenCast: Zellformatvorlagen in Excel, Teil 1

In einem vorherigen ScreenCast ging es allgemein um die Anwendung des Office-Design in Excel, insbesondere um die Anwendung des Designs in den formatierten Tabellen (manchmal auch als „intelligente Tabellen“ bezeichnet).

In dem nun vorliegenden ScreenCast werden die Zellformatvorlagen in Excel näher vorgestellt. Dabei geht es um die Anwendung der Formatvorlagen und das Zusammenspiel mit dem Office-Design.

In einem weiteren ScreenCast wird die Erstellung und Verwaltung der Zellformatvorlagen gezeigt.

com2publish – 2016-01

Multimediales Lernen 7/24

Logo com2publish Die perfekte Weiterbildung für solche, die mitten im Beruf stehen, Quereinsteiger, Wissbegierige und Neulinge. Lernen Sie, wann, wo, was und so oft Sie wollen.

Die neue Ausgabe des multimedialen Lernportals auf com2publish.ch ist online. Unser Beitrag: „Microsoft Excel – Bedingte Formatierung und Office-Design“ zeigt, wie die bedingte Formatierung mit den Datenbalken in Microsoft Excel angepasst werden kann. Dabei geht es um den Maximalausschlag der Balken und die Anpassung an das Office-Design.

Weiterhin gibt es in dieser Ausgabe erneut interessante Themen wie:

df.ScreenCast: Office-Design in Excel-Tabellen

Erster Teil einer Serie zur den Formatierungsmöglichkeiten unter Excel mit Hilfe des Office-Designs. Am Beispiel von Microsoft Office Excel 2013 wird die Anwendung des Office-Designs und die Erstellung von formatierten Excel-Tabellen gezeigt.

Weitere ScreenCast zum Thema „Office-Design“ auf unserem YouTube-Kanal youtube.com/user/dfedv

Willkommen 2016

Das vergangene Jahr war leider weniger geprägt von neuen Betriebssystemen oder innovativen Office-Updates, als vielmehr von Gewalt und Terror, Anschlägen und Hetze, Dummheit und Intoleranz.

Es gab aber auch viele Zeichen der Solidarität und etwas unerwartet Neues: eine breite und starke Willkommenskultur von unten!

Es bleibt also noch viel zu tun…

Bearbeitetes Hintergrundbild von Windows 10 mit dem Schriftzug "Willkommen 2016" in deutscher, englischer, französischer und arabischer Sprache. Zusätzlich sind im Hintergrund mehrere Hände zu sehen, die einen Stift in die Höhe halten, Symbol nach den Anschlägen auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" in Paris.
Willkommen 2016 | Ein friedliches und erfolgreiches neues Jahr.

 

PS.: in der ersten Version der „Neujahrsgrußkarte“ war noch ein anderer arabischer Text enthalten. Ein netter Kollege hat mich auf einen Fehler aufmerksam gemacht und mich bei der neuen Version unterstützt. Dankeschön, René Martin. 

df.ScreenCast: Grundlagen der Absatzformatierung, Teil 2

Teil 2 der Serie von Videos zu den Grundlagen der Absatzformatierung. Erläutert werden am Beispiel von Microsoft Office Word 2013 die erweiterten Absatzformate aus dem Menü „Zeilen- und Seitenumbruch“. Konkret geht es um die Absatzkontrolle zur Vermeidung von typografischen Fehlern (Schusterjunge/Hurenkind, bzw. Witwen und Waisen), sowie dem korrekten zusammenhalten von Überschriften und Absätzen.

»Verkehr des guten Lebens«

Neben IT- und Bildungsthemen beschäftige ich mich auch mit Stadtentwicklung und Mobilität. Im Rahmen des Zusammenschluss von mehr als 100 Kölner Umweltinitiativen, Kulturschaffende, Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen, AGORA, ist das „nachhaltige Mobilitätskonzept für Köln“ entstanden, an dem ich in den letzten Monaten mitgearbeitet habe.

Mobilitätskonzept Agora Köln
Die vollständige Fassung des Mobilitätskonzepts der Agora Köln

 

Auf verschiedenen Medien steht nun die vollständige Fassung online, als PDF und als Print-Version zur Verfügung.

In der Einleitung zum Konzept steht:

Eine alternative Mobilität ist möglich, in der nicht mehr der motorisierte Individualverkehr (MIV) den Ton angibt, sondern bei der die Nahmobilität dominiert. Wir fragen uns: Wann kommt endlich die Mobilitätswende? Wir wollen nicht länger in einer autogerechten, sondern in einer menschengerechten Stadt leben. Köln kann sich Schritt für Schritt zu einer lebenswerteren Stadt verändern, in der zukünftig die Nahmobilität den Ton angibt.

Ein Wandel ist im vollen Gange: Immer mehr Menschen benutzen das Fahrrad als Verkehrsmittel. Mittlerweile sind viele Lastenräder im Stadtraum aufgetaucht und verdeutlichen, dass auch größere Gegenstände mit der Muskelkraft transportiert werden können. Die Autobesitzquote ist rückläufig und weniger Menschen haben einen Führerschein. Das Carsharing erlebt einen Boom, der von Seiten der Stadt Köln stärker unterstützt werden muss. Trotz der Kapazitätsengpässe erlebt der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) deutliche Zuwächse, die vor allem die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) herausfordert.

Wir wünschen uns einen entschleunigten Verkehr, bei dem unsere Bürger sich nicht fürchten müssen und bei dem Kinder ohne Begleitung ihre Ziele erreichen können. Statt dessen setzt die Politik häufig auf eine Beschleunigung der Mobilität, die zu einer Verstopfung des Systems führen kann. Die zunehmende soziale Ungleichheit spiegelt sich auch im Verkehrsbereich wieder. Wir wollen eine inklusivere Verkehrspolitik, die die Gesundheit des Menschen und die Umwelt vor die Maschinerie setzt.

Mehr Infos unter http://www.agorakoeln.de/mobilitaet/