Barrierefrei-Prüfung in Office 2010

Logo Office 2010 barrierefreiDie Programme in Office bieten im Backstage eine Prüfung auf Barrierefreiheit. In der Rubrik Informationen finden Sie den Button Auf Probleme überprüfen – Barrierefreiheit überprüfen. Damit ermöglicht Microsoft zumindest die gröbsten Schnitzer aus den Dokumenten rauszubekommen. Wenn das Ergebnis auch noch nicht perfekt ist, so ist es dennoch ein wichtiger Schritt…

Auch bei der Erstellung des Dokumentes hat Microsoft ein paar kleine Detailverbesserung in Zusammenhang mit der Unterstützung zu barrierefreien Dokumenten eingefügt. War unter Office 2007 der Alternativtext von Grafiken nur über den Umweg der Objektgröße zu finden – dies völlig fehl am Platz und der Bereich auch noch falsch als „Schriftgrad“ bezeichnet – so findet sich dies nun im Formatieren-Menü der Objekte.

Screenshot Grafikmenü - Alternativtext einfügen

Aber gibt es auch hier einen kleinen Wehrmutstropfen: Es gibt ein Feld für den „Titel“ und ein Feld für die „Beschreibung„. Beim Export in andere Dateiformate wird aus dem Titel das title-Attribut und aus der Beschreibung das Alt-Tag.

Ein Titel kann Personen mit Beeinträchtigungen vorgelesen werden. Diese können dann entscheiden, ob sie die Beschreibung des Inhalts hören möchten.

Diese Beschreibung ist nicht ganz korrekt: Wird aus dem Office-Dokument ein PDF erzeugt,  taucht der Titel gar nicht auf und es wird von Screenreadern die Beschreibung vorgelesen.

Prüfung auf Barrierefreiheit

Soll aus einem Word-Dokument ein barrierefreies PDF erzeugt werden, so sollte das Ursprungsdokument möglichst weitgehend optimiert werden um die später noch notwendige Nacharbeit mit Acrobat Professional zu reduzieren. Hier hilft die Prüfung schon im Office-Programm.

Screenshot Office Backstage

Im Backstage liegt die Rubrik "Informationen" mit dem Menüpunkt "Auf Probleme überprüfen"

Das Ergebnis der Prüfung kann sich durchaus sehen lassen. Es werden die Prüfergebnisse in drei Rubriken aufgeteilt: Fehler, Warnungen und Tipps.

Screenshot Barrierefeie-Prüfung Word 2010

Fehler

Im ersten Abschnitt der Fehler werden zum Beispiel fehlende Alternativtexte angezeigt. Beim vorliegenden Beispiel werden bei einem „Diagramm“ (hier das SmartArt-Objekt) einmal das Objekt gesamt, als auch einzelne Bestandteile (hier 3 Fotos innerhalb des SmartArt) beanstandet.

Warnungen

Bei den Warnungen werden potentielle Fehlerquellen angezeigt, wie zum Beispiel verbundene Zellen. Dies ist zwar keine prinzipielle Barriere, aber leider werden beim Erstellen von PDF-Dokumenten mit Office 2010 keine korrekten Tabellen-Tags erzeugt, wenn Zellen verbunden werden: Es fehlen die colspan-, bzw. rowspan-Angaben. Somit ist die Warnung berechtigt, wenn auch dieser Fehler nicht auftauchen müsste, wenn die Tabellen korrekt getagged würden (der Adobe PDF-Maker macht es besser – kostet aber auch einiges).

Warum ein Link, der ohne http:// angezeigt wird als Warnung ausgebeben wird, obwohl in den Hyperlinkeigenschaften das http vorhanden ist, bleibt etwas unklar.

Hilfreich sind sicherlich die Hinweise auf Objekte, die mit einem Textumbruch in das Dokument eingefügt wurden. Auch dies kann zwar prinzipiell auch barrierefrei umgesetzt werden, aber der PDF-Export von Office 2010 kommt bei solchen Anforderungen völlig durcheinander. Frei positionierte Textfelder schmeißen die Lesereihenfolge komplett durcheinander und auch bei einem HTML-Export sind die Ergebnisse nicht mit allen Browser zufriedenstellend.

Der Hinweis auf sich wiederholende Leerzeichen, und Zeilen weist auf ehr auf typografisch oder „handwerkliche“ Probleme hin. Diese handwerklichen Probleme macht Word 2010 selber an verschiedenen Stellen. Der HTML-Export einer Gliederung wird in Ermangelung von Tabulatoren mit einer Folge von geschützten Leerzeichen (nbsp) umgesetzt.

Tipps

Bei den Tipps wird zum Beispiel auf ausgelassene Gliederungsebenen hingewiesen. Meiner Meinung nach darf durchaus auf eine Überschrift 1 auch eine Überschrift 3 folgen, wenn dadurch die korrekte inhaltliche Struktur wiedergegeben wird. Hierzu gibt es aber durchaus unterschiedliche Auffassungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s