Excel Sparklines und Datenschnitte

Logo MS Office 2010In einem ersten Artikel habe ich die Detailverbesserungen im Funktionsbereich (siehe hier) und bei Datenlisten beschrieben. Nun soll es um zwei neue Elemente in Excel 2010 gehen: Sparklines, den Minidiagrammen innerhalb von Zellen, sowie um die Datenschnitte, einer neuen Form des Bereichsfilter in Pivot-Tabellen.

Sparklines

Mit Excel 2007 wurden die Symbolsätze für die  Bedingte Formatierung  eingeführt. Ebenso wie Datenbalken und Farbskalen wird eine direkte optische Resonanz auf die Daten zurückgegeben. Diesen Ansatz verfolgen auch die Sparklines, gehen aber einen wesentlichen Schritt weiter. Bei der Bedingten Formatierung erhalte ich genau eine Information auf Basis einer Funktion oder eines Wertes in der Zelle. Sparklines zeichnen dagegen vollständge und formatierbare Diagramme in eine Zelle.

Sparkline-Varianten

Sparkline-Varianten

Im Register Einfügen sind die Sparklines zu finden und können dann über ein eigenes Register formatiert werden. Grundsätzlich stehen drei verschiedene Formen zur Verfügung: Linie, Spalte und Gewinn/Verlust, die jeweils um Höchst-/Tiefst-Markierungen ergänzt und mit Designfarben angepasst werden.

Neue Möglichkeiten zur Datenvisualisierung

Datenschnitte

Pivot-Tabellen waren schon immer ein mächtiges Werkzeug um große Datenmengen zu analysieren. Die Bereichsfilter können die Pivot-Tabellen zwar filtern, aber die Filterkriterien werden leider nicht gut sichtbar dargestellt. Mit Hilfe der Datenschnitte steht eine optisch ansprechende Form des Bereichsfilter zur Verfügung.

Ungefilterte Pivot-Tabelle mit Datenschnitt Anbaugebiet und Name

Daten filtern

Filtern auf der Ebene "Anbaugebiet". Die Ebene mit dem Namen passt sich automatisch an.

Nach dem Anbaugebiet und dem Namen gefilerte Pivot-Tabelle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s