df.ScreenCast: PowerPoint Untertitel

PowerPoint bietet die Möglichkeit während einer Präsentation automatisch Untertitel für gehörlose oder hörgeschädigte Menschen einzublenden. Dies funktioniert auch mit einer Übersetzung in andere Sprachen

PowerPoint-Präsentation in der Referent*innen-Ansicht mit Optionen zur Steuerung der Untertitel. Eine automatische Übersetzung in viele verschiedene Sprachen ist möglich.

df.ScreenCast: Korrektur fehlender Schriften mit Acrobat Preflight

Beim bordeigenen PDF-Export von Microsoft Word kommt es immer wieder zu einer fehlerhaften Einbettung von Schriftarten. In diesem Screencast wird die Korrektur dieses Fehlers mit dem Preflight-Werkzeug von Adobe Acrobat Professional gezeigt.

df.ScreenCast: Barrierefreie PDF aus Word – Schriften einbetten

Gezeigt wird die Erstellung von barrierefreien PDF-Dokumenten auf Basis von Microsoft Word Dokumenten. In diesem ScreenCast geht es um das Einbetten von Schriften für das PDF-Dokument. Was geht und was geht nicht… In einem späteren ScreenCast wird gezeigt, wie fehlende Schriften nachträglich in das PDF eingebunden werden können.

Frohes neue Jahr 2022

Zu Beginn des neuen Jahres möchte ich – neben den guten Wünschen – an die vielfältigen und komplexen Probleme und Herausforderungen auf der Welt erinnern, die derzeit drohen, ein wenig aus dem Blick zu geraten. Einer umfassenden Barrierefreiheit bei baulichen Anlagen, Verkehrsmitteln, Informationsverarbeitung und Kommunikation; der Gleichberechtigung der Geschlechter und Lebensentwürfe; den langjährigen Fehlentwicklungen und Versäumnissen im Gesundheits- und Bildungssystem; Klimakrise, Migration, Flucht und Vertreibung, Armut und sozialer Ungerechtigkeit, Ausgrenzung und Intoleranz…

Für zahlreiche dieser Themen gibt es Fest- und Gedenktage, die auf wunderbare Weise auf dem »Kölner Diversity-Kalender 2022« aufgeführt sind – hier eine kleine Auswahl: der »Welttag der Brailleschrift« am 4. Januar, der »Equal Pay Day« am 7. März, der »Weltgesundheitstag« am 7. April, der »Welttag der kulturellen Vielfalt« am 21. Mai, der »UNO-Weltflüchtlingstag« am 20. Juni, der »Internationale Tag für die Beseitigung der Armut« am 17. Oktober, der »Internationale Tag der Menschen mit Behinderung« am 3. Dezember, der »Internationalen Tag der Menschenrechte« am 10. Dezember.

Bildcollage mit überlagertem Text. Im Hintergrund ist Foto einer Brandung des Meeres zu sehen, kleine Wellen laufen auf einen flachen Strand. Darüber liegt sehr transparent und nur in Teilen zu erkennen ein Jahreskalender mit der Überschrift „Kölner Diversity-Kalender 2022“ und dem Logo der Stadt Köln. Das Ganze wird wiederum überlagert von einer stilisierten Weltkarte. In den Formen der Kontinente kommt der dahinter liegende Kalender deutlicher zum Vorschein. Mit farbigen Balken hervorgehoben steht in großen Lettern über allem der Neujahrstext: „2022 – Menschenrechte sind universell, unteilbar, unverhandelbar“.

In diesem Sinn: Menschenrechte sind universell und unteilbar –
es bleibt viel zu tun.

Ein gesundes neue Jahr 2022

Disability, Accessibility und das Gender*sternchen

Wertschätzenden Kommunikation und Barrierefreiheit

Knapp zwei Jahre nach der Fachtagung »Disability Mainstreaming in der Kölner Stadtverwaltung« hat der Verwaltungsvorstand der Stadt Köln beschlossen, die Kommunikation der Stadtverwaltung sukzessive geschlechterumfassender, wertschätzender und diskriminierungsfreier zu gestalten.

In einer Pressemitteilung vom 28. Januar 2021 teilt die Stadt Köln mit, dass ab dem 1. März 2021 in der Stadtverwaltung die geschlechtsumfassende Sprache genutzt werden soll. Es geht dabei einerseits um die verfassungsrechtliche Anerkennung eines dritten positiven Geschlechtseintrages mit Anpassungen des Personenstandsrechts und entsprechender Verwaltungsvorgänge. Zudem wird für die Kommunikation mit den Bürger*innen eine geschlechterumfassende Sprache eingeführt, die auch weitere sogenannte Diversity-Dimensionen (Vielfaltsmerkmale), sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität berücksichtigt. Eingeführt wird damit auch das Gendersternchen…

Weiterlesen „Disability, Accessibility und das Gender*sternchen“

Online-Training und Webinar

Sie haben Interesse an Weiterbildung im Home-Office, per Video-Streaming oder als Online-Meeting. Gerne bieten wir unsere Trainingsprogramm auch individuell abgestimmt und online an.

Zwei Tischaufsteller mit kleinen Karten. Auf der ersten Karte steht "Home Office", auf der zweiten Karte steht "Webinar, Online-Training"df.Screencast // Erklärvideos online

Wir bieten zahlreiche Erklärvideos zu Themen rund um „Microsoft Office“ und „Barrierefreie PDF-Dokumente“ als Screencast auf unserem YouTube-Kanal: youtube.com/user/dfedv

Barrierefreie PDF-Dokumente – Das Buch

Ende Mai 2019 ist im » dpunkt.verlag unser Praxishandbuch für den Arbeitsalltag erschienen:  »Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen«. Mit jeweils einem großen Einführungsteil für Hintergründe und Theorie und einem umfangreichen Praxisteil mit zahlreichen Beispielen zur Umsetzung in Adobe InDesign und Microsoft Office/LibreOffice.

Buchumschlag "Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen". Im oberen Teil sind zwei stark vergrößerte grüne Ampelmännchen abgebildet. Darunter der Buchtitel, Autoren und Verlag.
Das Buch von Klaas Posselt (einmanncombo, Berlin) und Dirk Frölich (PC & EDV Support, Köln) hat 614 Seiten, komplett in Farbe, und kann direkt beim » Verlag, bei dem Buchhändler oder der Buchhändlerin Ihres Vertrauens (ISBN Print: 978-3-86490-487-5) und über die üblichen Onlineshops bezogen werden. Buchpreis: 46,90 € (D).

Neben der Printausgabe gibt es das Buch auch als barrierefreies PDF (ISBN PDF: 978-3-96088-771-3) und eBook (ISBN ePub: 978-3-96088-772-0, ISBN mobi: 978-3-96088-773-7)

Beschreibung

Ausschreibungen zur Erstellung von Layouts und Druckvorlagen, insbesondere durch öffentliche Auftraggeber*innen enthalten immer öfter die Forderung nach zusätzlicher Lieferung barrierefreier PDFs. Allerdings fehlt vielen Beteiligten in den Produktionsprozessen das entsprechende Wissen, um diese Anforderung erfüllen zu können.
Teil eins des Buches erläutert die relevanten gesetzlichen Bestimmungen sowie die technischen Grundlagen. Zahlreiche Praxisbeispiele zeigen die Probleme von Nutzer*innen mit Einschränkungen und welche Unterstützung barrierefreie PDFs leisten können. In Teil zwei geht es um die praktischen Umsetzung vor allem in Adobe InDesign und Microsoft Word und die abschließenden Prüfung der Dokumente. Hierfür stehen Arbeitsdaten als begleitende Materialien zur Verfügung. So lernen die Leser*innen auf der Basis fundierter Kenntnisse, barrierefreie PDF-Dokumente in den Standardapplikationen zu erstellen.

Zielgruppe

  • Behörden, Verbände
  • Satzbetriebe, Agenturen
  • Kreative in Grafik, Design
  • Studierende und Auszubildende

Webseite zum Buch

Wir haben eine Webseite zum Buch erstellt, » barrierefrei-publizieren.de, auf der Sie zahlreiche Leseproben, ein Einführungsvideo und eine Bildergalerie mit einem Blick ins Buch finden.

Ebenfalls finden sich dort alle Beispiel- und Übungsdateien, Checklisten und Hilfen aus dem Buch zum Download sowie Rezensionen, Ergänzungen und Korrekturen.

Zusatzinformationen, Links und weiterführendes Material werde ich auch zusätzlich auf meiner Website » df-edv.de veröffentlichen.

Frohes neue Jahr 2020

Im vergangenen Jahr wurden verschiedene Projekte auf den Weg gebracht. Mit der Buchveröffentlichung »Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen« kann ich einen kleinen Beitrag für mehr Zugänglichkeit leisten. Und Köln hat nun auch eine Wanderbaumallee 😉

Für 2020 und das neu beginnende Jahrzehnt freue ich mich auf weitere spannende Projekte, eine erfolgreiche Zusammenarbeit und wünsche Euch und Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

 Im oberen Teil des Bildes ist ein grünes Ampelmännchen abgebildet. Darunter steht der Text "Barrierefreie Information im Internet braucht zugängliche Informationen und Dokumente". Im unteren Teil ist ein Foto der Wanderbaumallee. Dies sind fahrbare Module, in die kleine Bäume gepflanzt sind und die mit den umgebenden Sitzflächen attraktive Aufenthaltsflächen im öffentlichen Raum bieten. Darunter steht der Text: "Barrierefreiheit hat viele Facetten. 2020. Barrierefreie Mobilität im öffentlichen Raum braucht zugängliche Wege und Begegnungsorte".
Ausschnitt des Buchcovers „Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen“ (K. Posselt, D. Frölich, dpunkt.verlag) und ein Bildausschnitt der Kölner Wanderbaumallee.

Von PDF nach HTML

Abbildung der Titelseite des Dokumentes "Deriving HTML from PDF"»Deriving HTML from PDF«

Die Beziehung der beiden im Web verbreiteten Formate – HTML und PDF – war nie einfach. Meist stehen PDF-Dokumente im Web als Download zur Verfügung und werden in getrennten PDF-Betrachtern angezeigt. Und für interaktive Formulare, Navigation, Interaktion, Datenaustausch, dynamische Ansicht und Barrierefreiheit verwenden beide Formate jeweils eigene – wenn auch verwandte – Techniken. Aber in den letzten 25 Jahren hat sich das PDF-Format von einem Seitenbeschreibungsformat mit festem Layout zu einem vielseitigen Format für die Bereitstellung von Inhalten entwickelt. Die Dominanz von PDF auf dem Markt für elektronische Dokumente beruht allerdings nach wie vor eher auf seinem Erbe, ein festes Layout zu gewährleisten als auf seinen Fähigkeiten als Rich-Content-Container. Weiterlesen „Von PDF nach HTML“

Barrierefreie Kommunikation – Leichte Sprache und barrierefreie PDF-Dokumente

Am 24. Juni 2019 startet wieder ein Bildungsurlaub bei der VHS Köln zum Thema Leichte Sprache und barrierefreie PDF-Dokumente. Dieser Kombikurs wird gemeinsam von Anna Lena Schattenhofer (Atelier Leichte Sprache) und Dirk Frölich (PC & EDV Support) durchgeführt. Das fünftägige Seminar richtet sich an Personen, die im Bereich PR, Kommunikation, Beratung, öffentlicher Dienst, Betreuung von Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung, Senioren, Flüchtlingen, etc. arbeiten und ihre Inhalte mehr Menschen zugänglich machen sowie barrierefreie (PDF-) Dokumente nach den Standards der „Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung“ (BITV) und nach PDF/UA (Universal Accessibility) erstellen wollen.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Seminar bei der » VHS-Köln

Relaunch Website df-edv.de

Meine Website www.df-edv.de war nun schon längere Zeit eine Baustelle, aber nun ist die überarbeitete Version fertig und online. Alles ist etwas schlanker geworden, ältere Beiträge und Artikel wurden entfernt und das CMS auf technisch aktuellen Stand gebracht. Mit dem »Responsive Design« sollte es nun auch auf dem Smartphone ansehnlich rüberkommen. Ich freue mich auf Feedback…

Screenshot der neuen Webseite von df-edv.de

Windows 7 und Office 2010…

Zur Zeit weist Microsoft verstärkt darauf hin, dass der Support für Windows 7 und Office 2010 im kommenden Jahr endet. Keine Panik… aber alle Nutzer*innen – vor allem des „alten“ Betriebssystems – sollten langsam beginnen sich Gedanken um einen Umstieg zu machen. Noch ist etwas Zeit:

  • Ende des Supports von Windows 7: 14. Januar 2020
  • Ende des Supports von Office 2010: 13. Oktober 2020

Gerne unterstützen wir Sie und Ihre Mitarbeiter*innen / Kolleg*innen mit Umsteiger-Schulungen und -Workshops.

Frohes neue Jahr 2019

Welches waren bestimmende Themen im vergangenen Jahr? Eines davon sicherlich der Klimawandel. Diesem Wandel zu begegnen beginnt auch im eigenen Kopf und vor der eigenen Haus- oder Bürotür. In diesem Sinne wünschen wir für das Jahr 2019, für Ihre Projekte, Vorhaben und uns allen darüber hinaus ein gutes Klima…

Foto einer begrünten Fassade eines Verwaltungsgebäudes in Venlo (NL). Auf dem Foto steht der Text: "Für das Jahr 2019, die nächsten Projekte und Vorhaben, beste Wünsche und ein gutes Klima"
Wir wünschen Ihnen für das Jahr 2019, die nächsten Projekte und Vorhaben beste Wünsche und ein gutes Klima.

Barrierefreie PDF und Office

Vortrag auf den PDF Days Europe 2018 am 14. Mai 2018 in Berlin

Dirk Frölich, Vortrag auf den PDF Days

Mitschnitt des Vortrags zum Thema „PDF/UA in der Office-Welt“ (45 Min).

Aus der Vortragsbeschreibung: Mit Bordmitteln von Microsoft Word oder LibreOffice Writer ist die Erstellung von vollständig barrierefreien PDF-Dokumente nach PDF/UA-Standard nach wie vor noch nicht möglich und erfordert eine Nachbereitung. Aber mit entsprechenden Einstellungen und Herangehensweisen kommt der PDF-Export einem brauchbaren Ergebnis immer näher. In dem Vortrag werden die wesentlichen Herangehensweisen, Aspekte und Grenzen von Microsoft Word und LibreOffice Writer aufgezeigt und die Möglichkeiten weiterer Tools und Add-ins angerissen.

Die Mitschnitte aller Keynotes und Vorträge beider Tage der PDF-Days gibt es auf der » Website der PDF Association

EU-Richtlinie 2102 zu Barrierefreiheit

EU-FlaggeRICHTLINIE (EU) 2016/2102 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen (Link zum vollständigen Text der Richtlinie 2016/2102)

Im Oktober 2016 wurde die europäische Richtline über den barrierefreien Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen veröffentlicht. Alle EU-Mitgliedsstaaten haben nun bis zum 22. September 2018 Zeit, die jeweiligen Landesverordnungen anzupassen. Für Deutschland bedeutet dies, die BITV 2.0 (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) und die entsprechenden Verordnungen, Rechts- und Verwaltungsvorschriften (auch auf Landesebene) bis zu diesem Datum an die WCAG 2.0 (Web Content Accessibility Guidelines) anzugleichen. Weiterlesen „EU-Richtlinie 2102 zu Barrierefreiheit“

PowerPoint-Vorträge erstellen und präsentieren – 5 Tage Bildungsurlaub, Juli 2018

2 in 1 – Bildungsurlaub mit einem Kommunikations- und einem EDV-Trainer

Anerkennung nach § 5 I AWbG (Arbeitsnehmerweiterbildungsgesetz) 

Logo PowerPointZiel dieses Kombinationskurses ist die Vermittlung von theoretischen und praktischen Präsentations- und Kommunikationstechniken, sowie die praktische Umsetzung als PowerPoint-Präsentation.

Was erwartet Sie konkret? Am ersten Tag vermittelt ein Kommunikationstrainer (Peter Pütz) Grundlagen der Präsentation, Kommunikation und der Interaktion mit dem Publikum. Außerdem geht es um Visualisierungs- und Arbeitstechniken, die Wirkungsweise von Körper und Stimme sowie den Umgang mit „typischen“ Schwierigkeiten (zum Beispiel Lampenfieber). Weiterlesen „PowerPoint-Vorträge erstellen und präsentieren – 5 Tage Bildungsurlaub, Juli 2018“

PDF Days Europe 2018

pdfa.org LogoDrei Tage PDF Days und Post-Conference sind erfolgreich zu Ende gegangen. Nach dem „Jubiläums-Rückblick“ auf 25 Jahre PDF und 10 Jahre ISO-Standard waren die klassischen Themen um Rendering, Scanning und Druckvorstufe ebenso wie zukünftige Entwicklungen von 3D PDF, Open Data, Blockchain und PDF 2.0 auf der Agenda.  Und selbstverständlich waren auch dieses Jahr die Themen rund um Tagged PDF, PDF/UA und barrierefreies PDF wieder stark im Fokus. Auch auf der Post-Conference befassten sich dann zwei von vier Slots: „PDF Accessibility Best Practices“ (axes4, df-edv, u.a.) und „Barrierefreiheit für designlastige Publikationen – mit InDesign & MadeToTag“ (einmanncombo, axaio) mit dem barrierefreien publizieren von PDF-Dokumenten.

Weiterlesen „PDF Days Europe 2018“

df.ScreenCast: Barrierefreie Tabellen in PDF-Dokumenten, Teil 3

Der letzte und dritte Teil dieser Reihe von Videos zum Thema barrierefreier Tabellen behandeln die Fehlerkorrektur mit axesPDF QuickFix. Seit dem Update auf die Version 1.3 von QuickFix steht ein Tabellen-Editor zur Verfügung, mit dem auch komplexe Korrekturen komfortabel durchgeführt werden können. Da es für QuickFix leider keine Anleitung oder Hilfe gibt, erschließen sich die Korrekturmöglichkeiten nicht so ganz einfach – aber mit diesem Video-Tutorial sollte es funktionieren 😉

Siehe:

df.ScreenCast: Barrierefreie Tabellen in PDF-Dokumenten, Teil 2

In diesem 2. Teil der kleinen Reihe von Videos zum Thema barrierefreier Tabellen in PDF-Dokumenten wird noch einmal die Prüfung – insbesondere von einfachen und komplexen Tabellen – mit dem „PDF Accessibility Checker“ angesprochen und auf Unterschiede zwischen PAC 2 und PAC 3 eingegangen. Anschließend werden die Optionen und die konkrete Fehlerkorrektur mit dem Tabellen-Editor von Adobe Acrobat gezeigt. Hierbei werden auch Neuerungen des Updates von Acrobat DC aus dem November 2017 gezeigt.

Der kommende Teil 3 behandeln dann die Fehlerkorrektur mit axesPDF QuickFix.

Siehe:

PDF Days & Post-Conference

PDF Accessibility Best Practices

Logo PDF Days 2018Die PDF Days Europe sind Treffpunkt der gesamten PDF-Branche, bei der sich Endanwender, Entwickler und Hersteller gleichermaßen über die neuesten Trends aus dem PDF-Bereich informieren können. Auf den diesjährigen PDF Days Europe 2018 vom 14. – 15. Mai 2018 in Berlin bin ich mit dem Vortrag „PDF/UA in der Office-Welt – Barrierefreie PDF mit Bordmitteln – Möglichkeiten und Grenzen“ am ersten Tag vertreten.

Direkt im Anschluss an die PDF Days Europe 2018, am 16. Mai, finden im Rahmen der Post-Conference am selben Veranstaltungsort zahlreiche Workshops statt. Zur Auswahl stehen unter anderem

  • Barrierefreiheit für designlastige Publikationen – mit InDesign & MadeToTag
    axaio software. In diesem Mitmach-Tagesworkshop lernen Sie, wie Sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDFs aus Adobe InDesign vorgehen.
  • PDF Accessibility Best Practices 2018 – Microsoft Office / axes4 Use Cases, Werkzeuge, Trends und Praxistipps rund um das effiziente Erstellen barrierefreier PDF-Dokumente

Als Bestandteil des PDF Accessibility Best Practices-Workshop werde ich in einem Teil praktische Beispiele mit Microsoft Office beisteuern: Sauber arbeiten mit Microsoft Office Word. Was muss ich beim Anlegen von Dokumenten beachten damit ein optimaler Workflow gelingt. Arbeiten mit Formatvorlagen, saubere Tabellen und Listen anlegen, Alternativtexte für Illustrationen verwenden…

Hier geht es